Tradition trifft Moderne. In jeder Hinsicht.

Der markante schwarze Keilerkopf im Wappen ist vielen ein Begriff. Meist kennt man ihn von Flaschen – er ziert die bekannten Spirituosen der Marke Hardenberg.

Die Hardenberg-Wilthen AG ist ein erfolgreiches niedersächsisches Familienunternehmen mit Sitz in Nörten-Hardenberg und Zweigniederlassung in Wilthen. Der zweitgrößte Spirituosenhersteller Deutschlands platziert derzeit die Einzelmarken Wilthener Goldkrone und Wilthener Gebirgskräuter eindrucksvoll unter den Top 25 Einzelspirituosen im gesamtdeutschen Einzelhandel. Das Gesamt-Angebot reicht vom traditionellen Hardenberg Weizenkorn über Obstbrand bis hin zu erlesenen Likören und Weinbränden.

Doch der Keiler steht für viel mehr: Er ist Symbol für eine touristische Destination, den Gräflichen Landsitz Hardenberg, der immer eine gute Adresse für Kurzurlauber, Gruppen und Ausflügler, Familien sowie Hochzeitspaare und Tagungsgäste ist.

Neben den Spirituosen-Produkten hat sich der anspruchsvolle Freizeit-Tourismus auf dem Hardenberg stetig weiter entwickelt. Hinter dem Konzept steht Carl Graf von Hardenberg, der das Gesamtunternehmen heute in der neunten Generation führt. „Für die Qualität der Hardenberg-Produkte bürge ich persönlich mit meinem Namen", so Carl Graf von Hardenberg, der seine Aufgabe darin sieht, die mehr als 300-jährige Tradition mit einer tragfähigen Zukunftsvision zu verknüpfen.